Sie sind hier: Kirchengemeinde Waldbach > Startseite > Barrierefrei

Barrierefreiheit und Responsive Webdesign

Unsere Internetseiten sind barrierefrei gestaltet und unterstützen das Responsive Web Design

Unser Internetangebot wurde so programmiert, dass es für alle Internetnutzer zugänglich sein soll, unabhängig von individuellen Fähigkeiten, eventuellen Einschränkungen oder Typ Ihres Browsers. Diese Anforderung hat für uns einen hohen Stellenwert. Barrierefreiheit ist für uns nicht nur ein Schlagwort oder eine Modeerscheinung sondern Konformität mit derzeitigen Industriestandards für öffentliche Internetangebote von Behörden und entsprechenden Einrichtungen.

Einhaltung von derzeitigen Standards

Unsere Seiten entsprechen den folgenden Normen soweit wie uns möglich:

Access Keys ( Mit Tastenkombinationen schnell ans Ziel kommen)

Nicht jeder Internetnutzer kann eine Maus sicher bedienen, viele Internetnutzer bewegen sich gerne mit der Tabulatortaste oder anderen Sondertastenkombinationen auf Internetseiten. Die Gründe hierfür können z.B. körperliche Behinderungen sein. Zugriffstasten sind Tastenkombinationen, die direkten Zugriff zu wichtigen Bereichen der Website bieten. Windows-Benutzer (Internet-Explorer) können die Taste ALT + eine Zugriffstaste verwenden, um schnell zu bestimmten Menübereichen zu gelangen. Apple Macintosh-Benutzer können die Taste STRG + eine Zugriffstaste verwenden.

Diese Website benutzt die folgenden Standard-Zugriffstastenkombinationen

Feed Back (Ihre Rückmeldung)

Wenn Sie uns Feedback über die Erreichbarkeit oder Fehler unserer Website geben möchten, nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Ihre Kommentare helfen uns bei der Verbesserung unserer Website, aber bitte beachten Sie, dass wir nicht unbedingt in kurzer Zeit auf Ihre Mitteilungen antworten oder reagieren können, da unterschiedliche Arbeitsgruppen betroffen sein können.

Responsive Webdesign - Eine grosse Herausforderung für Internetseitenersteller und Betreiber

Den Begriff "Responsive Web Design", zu deutsch »reaktionsfähiges Webdesign« gibt es erst seit dem Jahr 2010 und stellt nicht nur Internetseitenanbieter, sondern auch Webdesigner vor neue Herausforderungen. Die Anzeigegeräte, mit denen wir heute Websites ansehen, werden immer vielfältiger, z.B. in Bezug auf die Bildschirmgröße. Früher musste bei der Seitengestaltung lediglich auf üblich Bildschirmgrössen von Heim- bzw. Industriecomputer Rücksicht genommen werden, d.h. eine Bildschirmauflösung von 800*600 Bildpunkten war die Regel.

Heute im Jahr 2013 kann der Webseitenersteller nicht mehr mit Sicherheit sagen, welches Bildschirmformat, Anzeigegerät oder Programm der Nutzer verwendet, um die Internetseite anzuzeigen. Die Grösse der Monitore hat sich nicht nur im gewerblichen Bereich stark verändert, auch im privaten Bereich sind heute Grossbildschirme eher die Regel als die Ausnahme. Zudem werden "Ei-Päds", "Ei-Fones" oder andere internetfähige Mobiltelefone heute von einer Grosszahl von Nutzern verwendet, um schnell von Unterwegs auf wichtige Informationen im Internet zuzugreifen.

Diesen mobilen Internetgeräten mit einer geringen Bandbreite trägt das responsive Webdesign besondere Rechnung, denn Sie werden in Zukunft zunehmen und zum Standards werden, die in unserem Lebensalltag so selbstverständlich werden wie bisher der normale Telefonanschluss.