Hochzeit

Hochzeit in Waldbach

Bei der kirchlichen Trauung will Gott Ihre Ehe segnen. Gott sagt Ihnen zu, dass er Sie auf Ihrem gemeinsamen Weg begleiten will. Die konkrete Planung sollte mit der Kontaktaufnahme mit dem Pfarramt beginnen. Der gewünschte Termin wird abgestimmt.

Traugespräch

Ca. 8-10 Wochen vor der Hochzeit findet das Traugespräch zwischen Pfarrerin und dem Brautpaar statt. Es dient dem gegenseitigen Kennenlernen und bietet Gelegenheit, über die Hoffnungen und Erwartungen im Blick auf die Ehe ins Gespräch zu kommen, etwas über die persönliche Geschichte des Paares zu erzählen und konkrete Absprachen für die Gestaltung des Traugottesdienstes zu treffen. Das Gespräch möchte auch einen persönlichen Charakter der Traupredigt möglich machen.

Trauspruch

Der Trauspruch soll das Paar an den Tag seiner Hochzeit erinnern und es auf seinem weiteren Weg begleiten. Als Trauspruch können sie jeden biblischen Vers auswählen, der ihnen gefällt oder etwas bedeutet. Eine Auswahl an Sprüchen bekommen sie bei der Anmeldung im Pfarramt oder finden Sie im Internet unter trauspruch.de. Dieser biblische Text liegt auch der Trauansprache zugrunde.

Trausegen

Gottes Segen ist Zeichen für sein Versprechen, bei uns zu sein. Mit seinem Segen versichert Gott, dass er uns im Leben begleitet. Das kann helfen an Wendepunkten des Lebens, an denen sich manches verändert. Darum wird im Traugottesdienst über den beiden, die aus zwei einzelnen Menschen zum Paar geworden sind, ein Trausegen gesprochen.

Der Traugottesdienst

Sie können ihre Trauung mitgestalten, indem Sie mitentscheiden, welche Lieder gesungen werden. Wenn Sie möchten, kann im Gottesdienst auch jemand aus Ihrem Freundeskreis oder Ihrer Verwandtschaft ein Gebet oder eine Lesung übernehmen, natürlich auch Sie selber.